Wir erkunden diese ewig junge Stadt einmal in der warmen Jahreszeit. Besuchen unter anderem den Stadtpark, sehen das Bismarckdenkmal, das Rathaus, Kurhaus und den Alten Bahnhof. Zum Abschluss des Tages erwartet uns „Adriana Lecouvreur“ von Francesco Cilea. Diese Oper wurde nach einer wahren Geschichte gestaltet und spielt im unmoralischen Theatermilieu.

Wir erkunden das Gebiet in und um Tramin, schauen uns die gotischen Wandmalereien der Bozener Schule im Kirchlein St. Jakob auf dem einst befestigten Hügel von Kastelaz an, probieren dort Kasnocken. Es werden die Kalkfelsen von Margreid, Salurn und die Ruine Haderburg angeschaut. Wir suchen das versteckte Kleinod, die romanische Apsis der Kirche St. Florian. Besteigen per Bus die Höhen der Dolomiten und vergessen das Törkelen nicht.