Fastnacht

Über den Brauch der fünften Jahreszeit berichtet der Roland Wehrle, VSAN Präsident am Montag, 1. Juli, um 19.30 Uhr im Guckloch-Kino. Die Vereinigung der schwäbisch-alemannischen Narrenzünfte ist die älteste
Narrenvereinigung Deutschlands, sie wurde 1924 gegründet. Der Hintergrund war, gegen die bestehenden Fastnachtsverbote der baden-württembergischen und hohenzollerischen Regierung anzugehen. Außerdem wollte man zu den alten Feierbräuchen zurückkehren, zu den alten Traditionen. Die Fastnacht im Südwesten war um diese Zeit karnevalisiert. Deshalb hat man die Vereinigung gegründet,
sozusagen zur Erhaltung dieser Bräuche.

Veröffentlicht: Mittwoch, 05.6.2024

Das Behindertentestament

Das Behindertentestament ist nach der Rechtsprechung des BGH anerkannt jedoch in der Gestaltung, Abwicklung und Umsetzung kompliziert und fehlerbehaftet. Gerhard Ruby führt in praxisnaher Ausführung in das Thema ein. Bekanntere Begriffe wie Pflichtteilsrecht, Vor[1]und Nacherbschaft, Betreuungsgesetz (z.Bsp. auch bei Einweisung in ein Pflege- und Altenheim), um nur einige zu benennen, werden ins Gedächtnis gerufen und erläutert. Problemkonstellationen, die bei der Abwicklung des Behindertentestaments immer wieder auftreten (z.B. Fehler bei der Erbteilung, Teilungsanordnungen, Betreuer als Testamentsvollstrecker u.v.m.) werden ausführlich besprochen. Die erbschaftsrechtlichen Veranstaltungen wollen informieren und aufzeigen, dass es für alle denkbaren Erb-Konstellationen Lösung im Sinne der behinderten Kinder gibt. Somit ist der Familienfrieden im Vorfeld regelbar und sinnvoll.

Vortrag mit Gerhard Ruby, Rechtsanwalt, am Dienstag, 16. Juni, um 19.30 Uhr im Guckloch-Kino

Veröffentlicht: Mittwoch, 21.2.2024

Bitte beachten

Liebe Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer, ab Januar hat die Volkshochschule kein Konto mehr bei der Volksbank.

Bitte benutzen Sie für Zahlungen das Sparkassenkonto

Sparkasse Schwarzwald-Baar

IBAN: DE66 6945 0065 0026 0131 60

BIC: SOLADES1VSS

Veröffentlicht: Mittwoch, 29.11.2023