Der Oktober bringt viele Früchte hervor, die sich zum Dekorieren eignen. Mit Liliana Fischer wird gesungen, Geschichten gelauscht und  Herbstdekorationen gebastelt.

Die Reihe zur Furtwanger Stadtgeschichte wird nach einer Pause wieder aufgenommen. Nach der Besatzungszeit unter Bürgermeister Ludwig Zier beginnt Ende der 1940er Jahre der langsame Aufstieg Furtwangens zu einer Industriestadt. Während die ersten Jahre verhalten verlaufen, nimmt die Bautätigkeit ab Mitte der 1950er Jahre deutlich zu (Sommerberg, Ilben). Die Wasserversorgung wird gesichert (Tiefbrunnen im Katzensteig), Rathaus und Krankenhaus in Teilen modernisiert und die Schule zu einem Progymnasium entwickelt. Warum dann Bürgermeister August Hug 1957 dennoch nicht wiedergewählt wurde, zeigt dieser Vortrag.

Mit welchen Methoden versuchen „Hilfesuchende“ in die eigene Wohnung/eigenes Haus zu gelangen? Wie wird man ausgetrickst? Was versteht man unter „Enkeltrick“ oder „Schockanruf“? Wie agieren falsche Polizeibeamte? Was ist von Gewinnversprechen zu halten? Gezielt werden Senioren um ihr Erspartes angegangen und betrogen. Die Polizei klärt über die gängigsten Vorgehensweisen auf und gibt Verhaltensempfehlungen.

Informationen für werdende Mütter und Väter und junge Familien.
Mit der Geburt eines Kindes stellen sich viele Fragen: Mit welchen Hilfen und finanziellen Leistungen können Eltern vor bzw. nach der Geburt rechnen? An wen kann ich mich mit meinem Anliegen wenden? Dieser Abend bietet Infos über die Stiftung „Mutter und Kind“, Mutterschutz und Mutterschaftsgeld, Elternzeit, Elterngeld, Elterngeld plus, Kindergeld und einen Überblick über die Vielzahl von Angeboten. Infobroschüren zum Mitnehmen liegen bereit.

Gesyrie, Vulkane, Wasserfälle, schwarze Strände, Gletscher und heiße Quellen. In einer imaginären Reise rund um die Insel kann die einzigartige Natur Islands bewundert werden.